AG Medienbildung/-kompetenz

Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat im September 2010 Folgendes beschlossen:

1. „Medienkompetenz ist eine unverzichtbare Schlüsselqualifikation in der Informationsgesellschaft. Sie befähigt dazu, Wissen aus einer Vielzahl vorhandener Quellen zu entnehmen, einzuordnen und zu bewerten.“

2. „Die Landesregierung ist gebeten, ein Konzept für die Stärkung der Medienkompetenz in Sachsen-Anhalt zu erarbeiten und in den Ausschüssen für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Medien und im Ausschuss für Bildung, Wissenschaft und Kultur vorzustellen.“

In der Umsetzung des Konzeptes wurde die Arbeitsgemeinschaft „Medienbildung/ Medienkompetenz Sachsen-Anhalt“ gegründet. Sie verfolgt das Ziel, die ganzheitliche Medienbildung in Sachsen-Anhalt zu stärken. Die wesentlichen Aufgabenbereiche der Arbeitsgruppe sind die Stärkung der Medienkompetenz in den Bereichen frühkindliche Medienbildung, Medienbildung in der Schule, außerschulische Medienbildung, Medienbildung in der Lehrerbildung sowie Medienbildung in der Erwachsenenbildung.

Hier können Sie die Landtagssitzung mit den einzelnen Rednern online verfolgen.

Folgend werden die Strukturen der Arbeitsgruppen dargestellt.

Arbeitsgemeinschaft Medienbildung/- kompetenz des Landes Sachsen-Anhalt
Vorsitz: Herr Antefuhr (Kultusministerium)
Mitglieder:

In dem Konzept für die Stärkung der Medienkompetenz in Sachsen-Anhalt hat die Landesregierung dargestellt, dass verschiedene Institutionen, Einrichtungen und Vereine auf dem Gebiet der Medienbildung arbeiten und damit zur Förderung von Medienkompetenz beitragen. Das Konzept hat die seinerzeit auf diesem Themengebiet aktuelle Situation dargestellt und schon damals darauf verwiesen, dass es sich um eine Momentaufnahme mit konkreten Aufgaben handelt, die einer kontinuierlichen Fortschreibung bedürfen. Die Landesregierung hat folgende Maßnahmen zur weiteren Arbeit vorgeschlagen. Diese werden nach ihrem derzeitigen Arbeitsstand skizziert.

Den Maßnahmeplan können Sie hier einsehen.

Zu der Arbeitsgemeinschaft haben sich im Jahr 2012 drei Unterarbeitsgruppen gegründet. Diese Unterarbeitsgruppen laden zum Mitmachen ein.

Unterarbeitsgruppe Medienpass“
Grundlage dieser Unterarbeitsgruppe ist der Prüfungsauftrag an den Landtag zur „Einführung eines altersgemäßen Medienkompetenzführerscheins in allen Schulformen des Landes Sachsen-Anhalts“ vom 2. Juni 2010.

Unterarbeitsgruppe „Außerschulische Medienbildung“
Ziel dieser Arbeitsgruppe ist es, nachhaltige Strukturen zur außerschulischen Medienkompetenzvermittlung für die Arbeitsfelder Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit, Schulsozialarbeit, Kindertagesstätten/Hort sowie Familien zu entwickeln.

Unterarbeitsgruppe „Medienkompetenz in der Lehrerbildung“
Die Mitglieder dieser Arbeitsgruppe erarbeiten Empfehlungen und Forderungen für den systematischen Erwerb der Medienkompetenz auf der Ebene Schule und Unterricht sowie der Lehrerbildung.

Unterarbeitsgruppe „Zielgruppe Hochschulabsolventen der Kultur- und Medienstudiengänge Sachsen-Anhalt, Schwerpunkt Schulkulturarbeit“
Vor dem Hintergrund kooperativer Ganztagsschulentwicklung und Schulprofilbildung erörtert die Unterarbeitsgruppe die Potenziale Kultureller Medienbildung an Schulen durch HochschulabsolventInnen der Medien- und Kulturstudiengänge des Landes Sachsen-Anhalt.